Hey ihr Lieben!

Anfang Januar gab’s ein leckeres Tagesgericht in der Soulfood LowCarberia: Indisches Hühnchen Korma. Und weil das so gut ankam möchte ich das Rezept heute gerne mit euch teilen. Korma ist in Zentralasien ein klassisches Schmorgericht und ist ähnlich dem Curry. Das Fleisch wird dabei in der Soße gegart und nicht angebraten. Hähnchenfleisch, fein-abgestimmte Gewürze und hochwertige Kokosmilch vereinen sich zu einem köstlichen Gericht, welches man auch super auf Vorrat kochen und mitnehmen kann.

In Kombination mit normalem Reis sind diese Gerichte aber nicht LowCarb-tauglich. Als Alternative zu herkömmlichem Reis nutze ich Blumenkohlreis: roher Blumenkohl wird einfach mit einer Reibe kleingeraspelt. Der Vorteil: anstatt vieler Kohlenhydrate die den Blutzuckerspiegel in die Höhe treiben bringt ihr mit dem Blumenkohlreis ein tolles Gemüse auf den Teller – I Like 🙂

Bei Kokosmilch gibt es sehr große Qualitätsunterschiede. Viele Produkte weisen leider einen geringen Kokosanteil auf und sind zudem noch mit Zusatzstoffen und Zucker versetzt. Achtet beim Kauf darauf, dass Sie nur aus Kokos und Wasser besteht, am besten 80% Kokos wie bei der Kokosmilch vonDr.Goerg.

huenchenkorma_pinterest

Lasst es euch schmecken, eure Jasmin

banner_fade